Friedrichshain – Ort des Widerstandes


Friedrichshain hat eine lange Tradition als Ort des zivilen Widerstands und Ungehorsams gegen Unterdrückung, Unfreiheit und Bevormundung.

Die Dauerausstellung: “Wartet nicht auf bess’re Zeiten! – Jugendwiderstand und Jugendopposition in der SBZ/DDR (1948-1989)“ beleuchtet an dem historischen Ort der Galiläakirche verschiedene Formen von Jugendkultur und Opposition in Friedrichshain:

  • spontanes Aufbegehren gegen Unrecht, Demütigung und Verfolgung durch die Staatsmacht
  • für selbstbestimmte Lebensformen, Mitsprache und Solidarität
  • gegen die Militarisierung der Gesellschaft und Aufrüstung

Zugleich sind insbesondere junge Menschen eingeladen, sich anhand dieses Teils von DDR-Geschichte mit ihren heutigen politischen Erfahrungen, Wünschen und Ansprüchen auseinanderzusetzen.

 

Das Museum als Ausstellungsort
fuehrungen

Zur Zeit zeigt das Museum zwei Dauerausstellungen.

Außerdem zeigen wir meist noch eine aktuelle Wechselausstellung.

Zu den Ausstellungen…

Büchersammlung der Galiläakirche

Das Museum verfügt über eine umfangreiche Büchersammlung rund um die Themen DDR, Widerstand und Zeitgeschichte!

Zur Büchersammlung

Unser Angebot: Führungen


Bei Gruppenbesuchen empfehlen wir eine Führung mit unseren Zeitzeug*innen. Sie bieten in gemeinsamen Gesprächsrunden persönliche Erinnerungen und Hintergrundinformationen und setzen sich dabei mit zentralen Fragen zu Unterdrückung und Widerstand auseinander::

  • Wie funktionierte das DDR-Regime?
  • Wie wurden Jugendliche eingeschüchtert?
  • Warum sind gerade heute kritisches Selbst-Denken und Zivilcourage wichtig?

Führungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Über eine Spende würden wir uns sehr freuen!

Führungsanmeldungen sind nach unserer Bestätigung verbindlich.

Bitte melden Sie sich an oder kontaktieren sie uns telefonisch (Montag-Freitag von 9:00 – 13:00 Uhr) unter 030/ 41 72 86 77

Multimedia


Liveauftritte, Interviews und mehr

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch!