30 Jahre Mauerfall

Mit dem 13. August und dem 9. November umschließt die Ausstellung zwei Schlüsseltage der deutschen Geschichte: den Bau der Mauer im Jahr 1961 und den Fall der Mauer 1989. Zum 30jährigen Jubiläum der Öffnung der innerdeutschen Grenze baut das Jugend[widerstands]museum die Mauer wieder auf um sie dann während der Abschlussveranstaltung “Iron Curtain” wieder einzureißen.

Zwischen dem 13.8.2019 und dem 9.11.2019 ist die Mauer das zentrale Element der Ausstellung, die das Leben in direkter Nachbarschaft der Grenze darstellt. Zeitzeug*innenberichte, Interviews und geschichtliche Hintergründe stellen Biografien und Erfahrungen von Menschen in den Mittelpunkt, deren Leben direkt oder indirekt von der Mauer beeinflusst war.

Die Ausstellung wird begleitet von einem bunten Rahmenprogramm. Vorträge und Lesungen beleuchten zeitgeschichtliche Ereignisse rund um das Thema Mauerfall; Konzerte, Theaterstücke und Hörspiele vermitteln Eindrücke vom Leben und vom Widerstand rund um die Mauer.